Batterie-Preise: Akkus werden billiger

Die Preise für Lithium-Ionen-Batterien sinken. Daten der Beratungsagentur Bloomberg zufolge liegt der Preis pro Kilowattstunde in verschiedenen mobilen und stationären Anwendungen aktuell bei 132 Dollar, sechs Prozent unter dem Vorjahreswert und 89 Prozent unter dem Wert von 2010. Den durchschnittlichen Preis für E-Auto-Akkus geben die Experten mit zurzeit 118 Dollar pro Kilowattstunde an. Betrachtet man nicht die komplette Batterie, sondern die einzelne Zelle, liegt der Preis bei 97 Dollar pro Kilowattstunde  

 

Die sinkenden Kosten führt die Studie zum einen auf technische Verbesserungen in Entwicklung und Produktion zurück, etwa Innovationen beim Design der Module und Batterie-Packs. Aber auch ein Wechsel bei den verwendeten Materialien spielt eine Rolle. So steigt nicht nur in China der Anteil von Lithium-Eisenphosphat-Zellen, die generell günstiger sind als die auf Nickel basierenden Energiespeicher. Für einen gegenläufigen Effekt bei den Kosten sorgen allerdings steigende Rohstoffpreise, die die Branche auch in Zukunft unter Druck setzen dürften.

 

Quelle: www.autohaus.de